AOTI Stumpfkappe (Prototyp)

Die Stumpfkappe wurde als Prototyp konzipiert, bewährte sich aber innerhalb weniger Tage beim ersten Patienten. Dieses Hilfsmittel bietet vor allem Menschen mit Amputation die Möglichkeit einfach und komplett schmerzfrei behandelt zu werden. Der Stumpf wird vorsichtig in die Kappe eingeführt, luftdicht verschlossen und mittels Controller und O2-Konzentrator mit Sauerstoff versorgt. Bei Erreichen des zuvor definierten Maximaldrucks wird dieser automatisch abgelassen, sodass er sich erneut aufbauen kann. Aufgrund des geringen Innenvolumens finden in kurzer Zeit sehr viele Druckzyklen statt, welche die Wundheilungprozesse wieder in Gang setzen. Dieses Verfahren hilft nicht nur bei der Wundheilung, sondern führt auch eine äußerst schmerzreduzierende Kompressionstherapie und Lymphdrainage durch. Nach abgeschlossener Behandlung kann die Stumpfkappe einfach gereinigt und für den nächsten Patienten vorbereitet werden.

Kontaktieren Sie uns, laden Sie unsere Broschüre herunter oder klicken hier für TWO2 Wunderverläufe.